Aikido für Kids
Übungsplan
 Info und Kontakt

Aikido

Aikido ist eine Bewegungskunst, die sich aus den  Kampfkünsten der japanischen Samurai entwickelt hat. Begründer ist Morihei Ueshiba (1885-1967)

Unser Dojo ist Mitglied im Ki no Kenkyukai Association Internationale. Dieser Verband wird von Doshu Kenjiro Yoshigasaki (Brüssel)  geleitet.

Ziel des Aikido ist es, sich wirksam zu schützen, ohne anzugreifen oder sich zu verteidigen. Die Bewegung mit der Partnerin, dem Partner, soll so gestaltet sein, dass möglichst wenig aggressive Impulse oder Widerstände provoziert werden. 

Diese intelligente Kampfkunst soll gewaltsame Auseinandersetzung verunmöglichen. Wir suchen die optimale freie Bewegungsmöglichkeit in jeder Situation. 

Vielfältige Technikvariationen werden eingeübt. Es gibt waffenlose Techniken und Techniken mit dem Holzmesser, dem Holzstock und dem Holzschwert.

Meditations- und Atemübungen unterstützen diesen Prozess.

Feldenkrais

Das Trainingsprogramm enthält Feldenkraislektionen. "Feldenkrais" ist eine Bewegungslehre, die der Physiker und Judolehrer Dr. Moshe Feldenkrais entwickelt hat. Diese Lektionen verbessern gezielt die eigene Grundbeweglichkeit und die möglichst widerspruchsfreie eigene Bewegungsgestaltung und -struktur.


Kinder und Jugendliche

Die Übungen unterstützen Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung. Sie verbessern ihre Selbstwirksamkeit und ermöglichen eine verbesserte Wahrnehmung von Situationen im Alltag. Die Übungen führen gegebenenfalls zu einem verbesserten Selbstschutz, zielen aber nicht auf Selbstverteidigung.

 

Kokyunage - werfen und geworfen werden


Klaus Herzog

Feldenkrais- und Aikidolehrer, lehrt seit  über 20 Jahren Aikido. Berufschullehrer in der Erzieherausbildung.

  

AiKiDo-Schule-Bergedorf - Klaus Herzog | herzklaus@gmail.com